MPU-Vorbereitung – der Ablauf

In einem kostenlosen unverbindlichen Beratungsgespräch werden individuell Hilfsangebote erläutert. Entscheiden Sie sich nach dem Erstgespräch für eine Betreuung durch unsere Einrichtung, kommt es zu einem Vertragsabschluss zwischen Ihnen und der Fachambulanz für Alkohol- und Drogenkranke. Die MPU-Vorbereitung findet in wöchentlich stattfindenden Gruppensitzungen in einem Zeitraum von 6 bis 12 Monaten oder in Form von Einzelgesprächen statt. Nach der erfolgreichen Teilnahme wird Ihnen eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt.

Die Beratung erfolgt auf Grundlage von bundeseinheitlich geltenden Beurteilungskriterien in der medizinisch-psychologischen Fahreignungsdiagnostik. Eine rechtzeitige Auseinandersetzung mit Ihrem Verhalten in Bezug auf Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr bildet zusätzlich eine gute Basis für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis.